Produktkategorien

Informationen

Teil 6: Genussvolle Beilagen


Dips – leicht gemachtes Mitbringsel für das Partybuffet

So wichtig wie das Grillgut selbst, sind natürlich auch leckere Dips für Steak, Wurst und Co.! Dips sind die Krönung für jedes Grillfest, denn sie passen zu allem Köstlichkeiten rund ums Grillen: von leckeren gegrilltem Lamm, Fisch, Geflügelfleisch, Schweine- und Rindfleisch bis zu knusprigen Ciabattabrot, rohen und gegrillten Gemüse! Daher sind Dips eine tolles Mitbringsel für jedes Partybuffet.

Wenn es an die Zubereitung von Dips geht, haben Sie auch die Qual der Wahl. Dips können süßlich, säuerlich, scharf, pikant und natürlich würzig sein! Aber erstmal der Reihe nach: Als Basis für einen schmackhaften Dip eignen sich am besten fetthaltige Milchprodukte wie Schmand, Creme Fraîche, Frischkäse, Speisequark oder Mayonnaise. Anschließend geben Sie mit frischen oder getrockneten Kräutern und Gewürzen die passende Würze hinzu. Gewürze wie beispielsweise Bärlauch, Schnittlauch, Dill, Rosmarin, Thymian, Knoblauch, Paprika sind nur einige Gewürze mit denen Sie leckere Dips herstellen können. Keine Zeit zum selber mixen? Die scharfe Elli, das würzige Café de Paris, das pikante Chakalaka, das knoblauchige Aglio Speciale oder der süßliche Zwiebel-Mango Dip sind nur einige unserer Gewürzmischungen mit denen Sie einen leckeren Dip für den nächsten Grillabend herstellen.

Eine süßliche Note können Sie durch die Zugabe von Honig, Sirup oder Trockenfrüchte (Weinbeeren, Aprikosen oder Datteln) erreichen.

Wenn Sie getrocknete Kräuter oder eine unserer vielfältigen Gewürzmischungen zum Würzen verwenden, lassen Sie dem Dip genug Zeit die Aromen und Geschmacksnoten aufzunehmen. Am besten bereiten Sie den Dip am Vorabend zu und lassen ihn über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen. Eine schmackhafte Zugabe für jedes Grillbuffet!


Barbecue Saucen für den rauchigen Geschmack!

Als erstes fallen uns dazu die typischen rauchigen Barbecue Soßen ein, die beim amerikanischen BBQ natürlich nicht fehlen dürfen. Egal aus welcher Basis einer Barbecue Soße besteht, sollte sie immer süße, saure, scharfe und salzige Elemente haben. Die bekanntesten BBQ Saucen sind auf Basis von Tomaten oder Essig.

Das typische und unverwechselbare Raucharoma in BBQ Saucen zum Grillen können Sie durch die Zugabe von Rauchsalzen oder geräucherten Salzen bekommen. Rauchsalz „La Vera“, Rauchsalz Durango Hickory oder Salish Alderwood erhalten Ihren rauchigen Geschmack durch verschiedene Holzarten über den Sie geräuchert wurden. Bei der Auswahl von Rauchsalzen gilt: Je dunkler das Rauchsalz, desto kräftiger die Rauchnote. Deshalb hier lieber nicht sofort mit den dunklen Salzen anfangen.

Es gibt aber noch weitere Saucen wie die argentinische Kräutersoße Chimi Churri oder italienische Pestos auf Öl Basis. Bei Kräutersoßen stehen der würzige Geschmack der Kräuter im Vordergrund und weniger süßliche Zutaten. Pikante Würzsoßen wie beispielweise Salsas, bestehend aus Gemüsestücken und Chilis, sind eine leckere Ergänzung zum Grillen oder fruchtige Chutneys mit Chili und Stücken von verschiedenen Obstsorten.


Mit selbstgemachter Kräuterbutter läuft das Grillen wie geschmiert!

Mit ein paar Flocken Kräuterbutter wird das Steak oder der Fisch zum absoluten Grillgenuss! Alles was Sie dafür brauchen? Ein Stück Butter und ein paar Gewürze aus dem Gewürzregal - das haben die meisten Menschen immer Zuhause. So ist es ein leichtes eine Kräuterbutter für den Grillabend mit Freunden und der Familie einfach und spontan herzustellen!

In der Kräuterbutter müssen nicht immer nur Kräuter sein! Die Würzbutter ist leicht abgewandelt und kann somit zu allen möglichen Grillgerichten gereicht werden. Zu Schweinefleisch passt zum Beispiel eine würzige Butter mit Tomaten oder Paprika. Gegrillter Fisch harmoniert mit Schnittlauch, Dill und Knoblauch. Nach Lust und Laune können die Gewürze und Kräuter für eine selbstgemachte Kräuterbutter ausgetauscht werden! Auch Gewürzmischungen wie zum Beispiel Schafskäse Gewürz oder Griechische Kräutermischung bilden eine würzige Grundlage für leckere und Kräuterbutter Variationen. Auch hier gilt: Experimentieren Sie mit unseren verschiedenen Gewürzen um eine leckere Kräuterbutter herzustellen. Egal wo die Reise hingeht, darf aber eine Prise Salz in der Butter nicht fehlen! Alles verrühren und für einige Zeit noch in den Kühlschrank stellen – fertig ist die selbstgemachte würzige Butter.


Salate zum Grillen – da haben wir den Salat!

Wir sind überzeugt, dass frische und bunte Salate mindestens genauso wichtig wie Steak und Würstchen beim leckeren Grillvergnügen unter freiem Himmel sind – zumindest wenn Frau beim Grillen mitmischt. Zudem sind Salate der ideale Snack um die „endlose“ Wartezeit bis zum leckeren Grillgenuss zu überbrücken. Die klassischen Salate wie zum Beispiel Krautsalat, Nudelsalat und Kartoffelsalat sind eine leckere Beilage zum fleischlastigen Grillvergnügen. Auch mediterrane Anti-Pasti Salate mit eingelegten Gemüse, Gurkensalat, Couscous Salat und grüne Blattsalate bringen Geschmack und Farbe ins Spiel. Da greifen auch überzeugte Grillfans mal gerne beherzt zu!

Frischen Blattgrün wie Rucola, Feld- oder Eisbergsalat und knackigen Gemüsesorten spielt natürlich die Salatsoße eine wichtige Rolle. Schnell zubereitet, sind Dressings mit ein wenig Öl und Balsamicoessig, Senf und abgeschmeckt mit Salz und Pfeffer. Bevor Sie zum Fertig-Dressing greifen, lohnt sich der Griff ins hauseigene Gewürzregal! Getrocknete Kräuter und Gewürze geben Dressing und Vinaigrette den letzten Schliff! Mit Dill, Schnittlauch, Petersilie oder Basilikum zaubern Sie leckere selbstgemachte Dressings. Ein fruchtiges Dressing mit Basilikum und Minze ergänzt knackig-frischen Spargel-Erdbeer-Salat. Gurkensalat klassisch mit einem Joghurt-Dill-Soße oder Bella-Italia Salat mit getrocknete Tomaten und einem Dressing aus Peperoncino Aglio Olio!

Salate bilden die frische Basis, das Salatdressing den würzigen Geschmack! Mit fruchtigen Trockenfrüchten und knackigen Nüssen schaffen Sie das leckere i-Tüpfelchen in Ihrem Lieblingssalat! Denn besonders das Zusammenspiel von süß und salzig ist eine tolle Geschmackskombination. Die Süße von Cranberries, Berberitzen, Datteln und Feigen passen perfekt zum säuerlichen Dressing auf Balsamico-Basis!

Wer es lieber knackig-nussig mag, greift zu Cashewkernen, Walnüssen, Pinienkernen, Mandeln oder Kürbiskernen! Wenn Sie die Nüsse vorher in einer trockenen Pfanne anrösten, tritt das volle Nussaroma noch besser hervor. Einfach klein hacken und über den Salat streuen. Walnüsse und Pinienkerne gesellen sich gerne zu grünen Blattsalaten, Cashewkerne und Mandeln werden in der orientalischen Küche gerne zu Couscous- und Bulgursalaten gegegen. Probieren Sie es aus! Ein besonderer Leckerbissen für Ihren Lieblingssalat sind unsere Kürbiskerne geröstet mit Curry, Chili oder Zimt sowie unsere gerösteten Sonnenblumenkerne mit Honig und Salz.

Das Tolle am Salat ist doch, dass wir ihn schon früh vorbereiten können, so dass am Abend nur noch serviert werden muss. Bei Grillsalaten mit Nudeln, Kartoffeln oder Couscous sogar von Vorteil! So verteilt sich das würzige Dressing oder Vinaigrette im Salat noch besser! Heikel wird es bei Salatsoßen mit Milchprodukten wie Joghurt, denn durch die sommerlichen Temperaturen können diese schnell verderben. Daher am besten erst kurz vor dem Servieren dazu geben. Gleiches gilt übrigens auch für empfindliche Blattsalaten.


Brot zum Grillen – mehr als eine Beilage!

Auf der Suche nach Brotideen, die Sie als schmackhafte Beilage zum Grillgut servieren können? Von leckeren Kräuterbaguette, verschiedenen Stockbrot-Varianten bis hin zu gefüllten Broten haben wir ein paar schmackhafte Ideen für Sie!

Das Kräuterbaguette gehört zu den Klassikern beim Grillen. Natürlich ist es schnell eingekauft, doch noch besser schmeckt es, wenn man es selbst zubereitet. Bei der Füllung können Sie Ihre hausgemachte Kräuterbutter, Tomatenbutter, Paprikabutter verwenden. Das Baguettebrot einfach der Länge nach aufschneiden und mit der Kräuterbutter bestreichen. Nach Bedarf noch ein paar frische Kräuter und Knoblauch dazugeben. Fertig! Am besten wickeln Sie es anschließend mit Alufolie ein, damit das Baguette nicht anbrennt und die leckere Füllung herauskommen kann. Auf dem Grill benötigt es nicht lange und sollte häufiger gewendet werden, damit es nicht anbrennt.

Kennen Sie schon das Partybrot oder Zupfbrot?
Da ein Kräuterbaguette nicht so viel Platz für weitere leckere Zutaten bietet, können Sie auch Mischbrot oder Graubrot als gefülltes Brot anbieten. Als Brot eignen sich besonders gut große Mischbrote mit einer festen Kruste. Die Kruste schneiden Sie mehrfach längs und quer ein. Die Zwischenräumen können nun nach Ihrem Geschmack befüllt werden. Nach Geschmack mit verschiedenen Dips oder Kräuterbutter, Feta oder Mozzarella Käse und natürlich leckeren Gewürzen wie zum Beispiel Basilikum, Oregano, Rosmarin oder Thymian würzen. Dazu schmecken auch ein paar Speckwürfel. Erlaubt ist, was Ihnen schmeckt! Im Ofen zubereitet und anschließend beim Grillen serviert. Ein leckerer Genuss!

Als klassischer Lagerfeuer-Snack schon lange bei den Kleinsten sehr beliebt – das Stockbrot! Aber Stockbrot geht auch auf dem Grill und ist somit auch für die Großen eine schmackhafte Grillbeilage. Der Grundteig kann nach allen Regeln der Kunst abgewandelt und geändert werden! Probieren Sie aus und geben Sie verschiedene Gewürze wie Italienische Kräuter zum Stockbrot. Sehr lecker Chili-Zwiebel-Schinken-Stockbrot oder Stockbrot bestreut mit etwas Schwarzkümmel und grobem Meersalz! Damit Klein und Groß nicht zu nah an den heißen Grill treten müssen, ist es ratsam einen ausreichend langen Stock zu verwenden. Wenn Sie das Stockbrot über dem Grill ständig gedreht wird, erhält es von allen Seiten eine gleichmäßige und leckere Bräunung.

 


<< zurück zu den GENUSSWELTEN