Produktkategorien

Informationen

Teil 2: Die Italienische Küche – Sinnbild der mediterranen Küche

Für viele ist die italienische Küche das Sinnbild der Mittelmeerküche. Natürlich stehen die griechische und spanische Küche Ihrer Nachbarsküche in nichts nach. Dennoch wird kaum eine andere Küche bei uns so zelebriert wie die italienische Küche. In jeder Stadt tummeln sich Restaurants, die sich der italienischen Küche mit Herz und Seele verschrieben haben. Ein Besuch beim Lieblingsitaliener um die Ecke lässt uns einen Moment dem Alltag entfliehen und das italienische Lebensgefühl – la dolce vita – spüren. Die italienische Küche gilt nicht ohne Grund mit zu den besten Küchen der Welt! Aber was macht die italienische Küche so unwiderstehlich?

Wenn wir an die italienische Küche denken, fallen uns zunächst die italienischen Klassiker ein: Pasta, Pesto und Pizza! Aber Italien ist nicht nur für diese Klassiker der italienischen Küche bekannt, sondern bietet die Hülle und Fülle an genussvollen Momenten! Das Geheimnis der italienischen Küche liegt in der traditionsreichen und zeitlosen Küche und der Vielfalt der Gerichte. In der italienischen Küche ist für jeden Geschmack und für jeden Anlass etwas zu finden. Von ausgefallenen Gerichten wie Steinpilze-Risotto mit Weißwein oder Saltimbocca alla Romana bis hin zu gutbürgerlicher italienischer Hausmannskost wie leckere Spaghetti alla Carbonara. Der Grund dafür ist, dass es keine einheitliche italienische Küche gibt! Die italienische Küche setzt sich aus vielfältigen Regionalküchen mit den unterschiedlichsten Spezialitäten zusammen.

 

Die italienische Küche – Vielfalt und Besonderheiten

In der nördlichen Region Italiens rund um den Fluss Po wird ein berühmtes rundes Reiskorn in langer Tradition angebaut – der Risotto Reis. Aus diesem Grund isst man im Norden Italiens gerne Reisgerichte. Wendet man sich der nordwestlichen Küstenregion Ligurien zu, befindet man sich schon mitten in der Heimat des Pesto alla genovese! Angeblich besitzt jeder Einwohner Liguriens sein persönliches Pesto-Rezept. Pestos sind nicht nur besonders schmackhaft, sondern auch kinderleicht selbst zu machen! Dazu benötigen Sie nur Basilikum, Pinienkerne, Knoblauch, Meersalz, Parmesankäse und wieder mal reichlich Olivenöl. Wir bieten Ihnen ebenfalls 3 Sorten Pestos in unserem Online Shop an: Pesto Rosso, Pesto Bärlauch und Pesto Rucola. Obwohl der Rest Italiens widersprechen würde, gilt die nördliche Region Emilia Romagna als kulinarisches Zentrum, da sie so viele Spezialitäten der italienischen Küche hervorgebracht hat wie z.B. Parmesankäse, Mortadella, Lambrusco und Aceto Balsamico.

Denkt man an Mittelitalien, kommt sofort das Bild der wunderschönen toskanischen Landschaft mit seinen Olivenplantagen, Weinreben und weiten Feldern in den Sinn. Hier hat die italienische Küche die Spezialitäten wie den Chianti-Wein und das Original Native Olivenöl hervorgebracht. Wie wir wissen gehört ein Glas Rotwein beim italienischen Essen dazu wie das Olivenöl zur Anti-Pasti.

Nun geht es gen Süden! Hier kochen die Italiener bevorzugt mit sonnigen Zutaten wie Tomaten Paprika, Zucchini und Auberginen, denn diese Zutaten wachsen praktischerweise in Süditalien in jedem Garten. Aber auch mediterrane Gewürze wie Basilikum und Oregano profitieren von der warmen Sonne Süditaliens und sind in vielen Gerichten der italienischen Küche wiederzufinden. Das italienische Nationalgericht Caprese ist ein Salat, der aus Mozzarella, frischen Tomatenscheiben, Basilikumblättern und Olivenöl besteht. Gerne wird der Salat als Vorspeise, so genannte Anti-Pasti, gegessen oder als frische Zwischenmahlzeit an heißen Tagen im Sommer! Neben diesen Gerichten bietet die italienische Küche natürlich noch eine Vielzahl an anderen leicht selbstgemachten Gerichten an.

Nun haben wir Ihnen einige Besonderheiten und Klassiker der italienischen Küche gezeigt und Sie haben bestimmt selber Lust den Kochlöffel zu schwingen! Es bleibt nur zu sagen: Buon appetito!

 


<< zurück zu den GENUSSWELTEN