Produktkategorien

Informationen

Teil 1: Die mediterrane Küche - La dolce vita auf dem Teller

Welche Bilder kommen Ihnen in den Sinn, wenn Sie an mediterrane Küche denken? Wir haben sofort die Erinnerung aus dem letzten Urlaub vor Augen: Der Abend vor der Abreise im gemütlichen Restaurant um die Ecke. Der einheimische Kellner mit dem man sich mit Händen und Füßen verständigt. Das Menü aus unbekannten Delikatessen und leckeren Köstlichkeiten, die man so sicher noch nirgends gegessen hat. Der Wein mit dem man auf einen unvergesslichen Urlaub anstößt. Der aufsteigende Wunsch diesen genussvollen Moment festzuhalten und die einzigartigen Aromen, Geschmäcker und Gerüche mit nach Hause zu nehmen!

Ja, die Bewohner am Mittelmeer wissen wie das geht mit dem süßen Leben. Die mediterrane Küche verinnerlicht und steht für das was die Italiener als dolce vita - das süße Leben - und die Franzosen als savoir-vivre - verstehen, zu leben - bezeichnen. In der mediterranen Küche wird der Genuss zelebriert und es ist unser Wunsch Ihnen zu zeigen, dass Genussmomente überall entstehen können. Auch Sie können sich ein Stück der mediterranen Küche nach Hause holen!

Packen Sie Ihre Koffer – Denn wir nehmen Sie mit auf eine kulinarische Reise in die Küchen der mediterranen Länder. Das erste Ziel sind die typischen Zutaten der mediterranen Küche. Denn neben den Klassikern der mediterranen Küche wie Basilikum, Thymian und Rosmarin gibt es eine Vielzahl an landestypischen Zutaten. Anschließend legen wir einen Zwischenstopp in Italien ein. Die Mittelmeerküchen wie die griechische, spanische und portugiesische Küche sind hoch angesehen, doch kaum eine Landesküche ist so beliebt um den gesamten Globus wie die Italienische Küche. Wir zeigen Ihnen den Grund! Am Ende unserer kulinarischen Reise haben Sie unsere Auswahl an mediterranen Gewürzen kennen gelernt und Sie können sich nach Ihrem nächsten Mittelmeerurlaub einfach die mediterrane Küche zu sich nach Hause holen!

 

Das Beste aus der mediterranen Küche

Der letzte Urlaub am Mittelmeer lässt uns gleich an Sonne, Meer und leckeres Essen denken. Und kennen Sie nicht auch den Wunsch, dass man sich das Urlaubsgefühl so lange wie möglich bewahren möchte? Die mediterrane Küche macht es möglich, dass auch in der eigenen Küche mediterranes Feeling wieder auflebt! Doch was zeichnet die mediterrane Küche eigentlich aus? Neben den endlosen Sandstränden und Sonnenuntergängen hat die Mittelmeerküche noch einiges mehr zu bieten. Da zahlreiche Länder um die Mittelmeerregion herumliegen, von Portugal, Griechenland, Türkei bis hin zu einigen nordafrikanischen Ländern, unterscheiden sich die Landesküchen doch teilweise erheblich voneinander. Allerdings gibt es einige Grundzutaten, die die mediterrane Küche auszeichnet und den Großteil dieser Zutaten kennen Sie bestimmt!

Die mediterrane Küche kocht mit Vorliebe mit frischen Zutaten! Frisches Gemüse wie Tomaten, Auberginen, Oliven, Paprika und Zucchini, genau wie Hülsenfrüchte und fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte landen in der Mittelmeerküche mit Freude im Kochtopf. Zum Kochen verwendet man sonnengereiftes, kaltgepresstes Olivenöl und als Beilage werden gerne Nudeln, Reis oder Weißbrot gereicht. Ein paar Tropfen natives Olivenöl auf ein kross gebackenes Ciabattabrot kann schon zum Träumen einladen. Dazu darf das in der Mittelmeerküche obligatorische Glas Rotwein natürlich nicht fehlen!

Sie sehen, dass die mediterrane Küche sich aus dem Besten bedient, was Land und Meer zur Verfügung stellen! Aus natürlich vorkommenden Zutaten entstehen geschmackvolle und unkomplizierte Traditionsgerichte, die die mediterrane Küche charakterisieren. Das kann je nach Region und Saison natürlich variieren. In den Küstendörfern Spaniens entstand das Nationalgericht Paella, eine Reispfanne mit frischen Meeresfrüchten, verschiedenen Fleisch- und Gemüsesorten. Paella wird traditionell in einer großen Pfanne über offenem Feuer für die ganze Familie zubereitet und wird mit mediterranen Gewürzen wie Knoblauch, Safran und Rosmarin gewürzt. Ein anderes Beispiel der mediterranen Küche ist das Gericht Ratatouille aus Südfrankreich. Diese französische Spezialität besteht aus geschmorten Gemüse und fein abgestimmten mediterranen Kräutern.

 

Typische Gewürze für die mediterrane Küche

Nicht zu vergessen und zu unterschätzen, ist natürlich der Einsatz von mediterranen Gewürzen und Kräutern wie Basilikum, Knoblauch, Thymian, Rosmarin oder Oregano in der mediterranen Küche! Gewürze und Kräuter nehmen in der mediterranen Küche einen hohen Stellenwert ein, denn die Zusammenstellung und Komposition von Gewürzen ist es, die die Gerichte der Mittelmeerküche zu unvergleichlichen Geschmackserlebnissen machen!

Es gibt Gewürze und Kräuter, die sind aus der mediterranen Küche nicht wegzudenken! Basilikum gehört zu den wichtigsten mediterranen Gewürzen. Der edle und leicht pfeffrige Geschmack des Basilikums macht ihn zum absoluten Muss in der mediterranen Küche. Die wohl bekannteste Verwendung für Basilikum ist im Pesto alla genovese, welches sich neben Basilikum aus Pinienkernen, Knoblauch, Parmesan und reichlich Olivenöl zusammensetzt. Lange Zeit war Basilikum als Pizzagewürz bekannt, doch hier löste Oregano ihm den Rang ab. Oregano zählt wie Basilikum zu den bekanntesten Gewürzen für die mediterrane Küche und beide werden gerne in Kombination zum Würzen verwendet. Als Einzelgewürz ist Oregano vor allem in der italienischen Küche auf der heißgeliebten Pizza bekannt und beliebt. In Griechenland würzt man hingegen gerne mit getrockneten Oregano wie zum Beispiel eingelegten Schafskäse oder Oliven. Auch dem würzigen griechischen Bauernsalat und herzhaften Fleischgerichten wie Gyros oder Souvlaki gibt Oregano seinen besonderen Geschmack! Wir bieten Ihnen natürlich auch schon bereits gemixte Gewürzmischungen an wie beispielsweise unsere Pizzakräuter, Schafskäsegewürz oder das Gyrosgewürz.

Fällt Ihnen ein weiteres Gewürz ein, welches in der mediterranen Küche nicht fehlen darf? Also uns schon! Egal, ob roh, gebraten oder getrocknet, wir sind uns sicher: Ohne Knoblauch geht in der mediterranen Küche nichts! In der Mittelmeerküche werden viele Gerichte mit der stark riechenden und aromatischen Knolle gewürzt, wie die griechische Würzsoße Tzatziki, der spanische Dip Aioli, oder das italienische Gericht Spaghetti Peperoncino Aglio Olio. Aber auch eingelegter Knoblauch wird in vielen Mittelmeerländern zu Gerichten gerne gegessen. Haben Sie schon mal ein Knoblauchbrot selbst gemacht? Dazu benötigen Sie eine ofenfrische Scheibe Weißbrot und geben darauf einen Spritzer Olivenöl. Anschließend mit einer frischen Knoblauchzehe bestreichen und fertig ist das selbstgemachte Knoblauchbrot - Ein einfacher wie köstlicher Klassiker der mediterranen Küche!

 

Die mediterrane Küche: getrocknete Gewürze

Das Zusammenspiel von frischen Zutaten als auch getrockneten Gewürzen und Kräutern macht die mediterrane Küche so unvergleichlich! Allseits wird behauptet, dass frische Gewürze ein intensiveres Aroma besitzen als getrocknete Gewürze. Die mediterrane Küche ist der Beweis, dass getrocknete Gewürze genauso aromatisch und intensiv schmecken, wenn nicht sogar in manchen Fällen intensiver als die frischen Gewürze. Zu diesen mediterranen Gewürzen zählen unter anderem Oregano, Thymian oder Lorbeerblätter. Sie kennen doch bestimmt den wunderbaren Gewürzduft von Rosmarin? Auch beim Rosmarin ist es so, dass das getrocknete Gewürz um ein vielfaches intensiver und aromatischer schmeck als das frische Gewürz. Rosmarin sollten Sie deshalb beim Kochen sparsam dosieren, da der Geschmack sonst schnell in Bitterkeit umschlagen kann. Rosmarin ist in der mediterranen Küche, allem voran in der italienischen Küche sehr beliebt und ist Teil unterschiedlicher mediterraner Gewürzmischungen wie beispielsweise unserer Gewürzmischung Italienische Mischung.

Die mediterrane Küche lebt von der Kombination und Mischung aus verschiedenen typischen mediterranen Gewürzen und Kräutern. Kennen Sie das Bouquet Garni? Dabei handelt es sich um ein Gewürzsträußchen, das üblicherweise aus Thymian, Petersilie und Lorbeer besteht und zum Würzen in französische Eintöpfe, Suppen und Schmorgerichte gegeben und kurz vor dem Servieren wieder entfernt wird. Thymian ist ebenfalls in der klassischen mediterranen Gewürzmischung herbes de Provence bzw. Kräuter der Provence enthalten. Unsere Kräuter der Provence setzen sich aus Rosmarin, Basilikum, Oregano, Fenchel, Bohnenkraut, Thymian und Lavendel zusammen.

 

Kleine Warenkunde: noch mehr Gewürze für die mediterrane Küche

Estragon – Estragon ist in der französischen Küche schon längst eine feste Größe! Bei uns ist gerebelter Estragon ein Geheimtipp der Gewürze. Der edle Geschmack von Estragon erinnert ein wenig an Anis und Süßholz und harmoniert sowohl zu Fischgerichten als auch zu hellen Fleischsorten, Senfsoßen oder Eierspeisen.

Fenchel – Fenchelsamen sind ein beliebtes Gewürz zum Brot backen und zum Tee trinken. In der mediterranen Küche wird Gegrilltes gerne mit Fenchel gewürzt. Der intensive Geschmack und die Anisnote schmecken ebenso zu Geflügel, Gemüse und würzigen Soßen!

Lavendelblüten – Lavendel duftet nicht nur herrlich, sondern schmeckt auch noch lecker! Passt zu Fischgerichten, Lamm, Suppen und würzige Kräuterbutter. In der Küche empfehlen wir Lavendel nur sparsam zu dosieren, da der blumige Geschmack sonst zu intensiv ist.

Lorbeerblätter – Getrocknete Lorbeerblätter besitzen ein starkes Aroma als die frischen Blätter. Lorbeerblätter eignen sich zum Würzen von herzhaften Speisen wie Wild, Sauerkraut, Rotkohl aber auch zu Fisch, Eintöpfen und Suppen, wie sein deutscher Name Suppenblatt schon vermuten lässt. Da Lorbeerblätter einen intensiven Geschmack besitzen, sollte man sie beim Kochen sparsam dosieren.

Salbei – aus Salbei können Sie nicht nur leckeren Tee zaubern, sondern ebenfalls leckere Gerichte verfeinern. Das italienische Gericht Saltimbocca alla Romana lebt vom würzigen Salbeiblatt. Für Schweinebraten, Lebergerichte, Fisch, Gemüse, Pilze, Soßen und Marinaden. Sparsam dosieren, da die Würzkraft sehr hoch ist.

 


<< zurück zu den GENUSSWELTEN