Produktkategorien

Informationen

Teil 4: Zubereitungsarten für Erdbeermarmelade


Erdbeermarmelade

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Erdbeermarmelade mit feinen Gewürznoten


Sonntagmorgen in Deutschland: Ein schön eingedeckter Frühstückstisch, dazu frisch aufgebrühter Kaffee und knusprige Brötchen vom Bäcker. Aber was landet auf dem Brötchen? Natürlich Erdbeermarmelade – am besten selbstgemacht! Bestimmt haben 90% der Menschen ein Glas Erdbeermarmelade auf dem Tisch stehen, denn der Traum aus frischen Erdbeeren versüßt uns den Morgen erst so richtig! Das beste Rezept für selbstgemachte Erdbeermarmelade? Ist natürlich das Familienrezept, das seit Generationen weitergegeben wird. Wahrscheinlich hat jeder sein altes Familienrezept für die weltbeste Erdbeermarmelade. Doch wünschen Sie sich manchmal auch dem Erdbeer-Klassiker einen Hauch Raffinesse zu verleihen? Das geht ganz leicht: Ein Griff ins Gewürzregal sorgt für Abwechslung und Inspiration im Erdbeermarmeladenglas!

Erdbeeren lieben Pfeffer

Der süßliche Geschmack und das frische Erdbeeraroma kann durch Zugabe von Gewürzen noch deutlicher unterstrichen werden. Eine besondere Paarung sind Pfefferkörner mit der Königin der Beeren. Nicht zu scharfe Pfeffersorten wie zum Beispiel grüner Pfeffer, rote Pfefferbeere (ja, auch wenn sie keine echter Pfeffer ist!) oder Szechuanpfeffer mit der leichten Zitrusnote harmonieren ideal zum süßen Geschmack der Beeren.

Erdbeeren lieben Vanille, Rhabarber und Tonkabohne

Vanille gepaart mit Rhabarber ist bereits ein klassisches Erdbeermarmeladen Rezept wenn im Spätfrühling sich die Erdbeer- und Rhabarberzeit kreuzen. Die feinen und süßlichen Vanillenoten mit der Säure des Rhabarbers begeistern Marmeladenfans überall! Tauschen oder ergänzen Sie beim nächsten Erdbeerkonfitüre kochen doch mal mit der Tonkabohne. Als Gewürz für die Weihnachtszeit bekanntgeworden, überraschen Sie Ihre Gäste sicher mit dem Vanille ähnlichem und leicht herben Aroma der Tonkabohne. Ein wahres Geschmackserlebnis! Verwenden Sie die Tonkabohne wie die Muskatnuss aber sparsam.

Erdbeeren lieben Chilis

Ein weiterer heißer Tipp sind Chilis in der Erdbeermarmelade! Ein bisschen Chili im Einmachglas wirkt als natürlicher Geschmacksverstärker für den vollen Geschmack der Erdbeeren. Hier ist aber Fingerspitzengefühl gefragt: Wählen Sie nicht die schärfsten Chilis aus Ihrem Gewürzregal, sondern lieber eine Schote mit mittleren Schärfegrad wie zum Beispiel Chiliringe. Es reichen schon ein paar Chilis aus um der Erdbeermarmelade einen gewissen Pfiff zu geben!

Erdbeeren lieben mediterrane Kräuter

Neben Gewürzen verfeinern auch getrocknete oder frische Kräuter Ihre Erdbeermarmelade vorzüglich! Herbe Kräuternoten harmonieren mit der frischen Süße der Erdbeeren. Basilikum, Minze, Thymian, Rosmarin oder Lavendelblüten geben Ihrem Lieblingsrezept noch eine raffinierte Note, die Ihre Frühstücksgäste sicher nicht erwarten.

Erdbeeren lieben Nüsse

Außerdem können Sie mit gehackten Walnüsse oder Pistazien der Erdbeermarmelade noch etwas Crunch geben. Die Kombination mit weiteren leckeren Früchten gibt Ihrem Erdbeertraum zusätzliche Frische! Dazu passen beispielsweise rote Johannisbeere, Mango, Rhabarber, Himbeer, Kiwi oder Zitrone.

Erdbeeren lieben herzhafte Gerichte

Das Geheimnis für die perfekte Erdbeermarmelade ist nie aufzuhören neue Geschmacksnoten auszuprobieren! Haben Sie schon mal überlegt Erdbeermarmelade nicht nur zum Frühstück anzubieten? Vielleicht passt Ihre Kreation auch zu einer leckeren Käseplatte und Schinken oder als fruchtige Zutat für eine dunkle Soße zum Fleischgericht. Experimentieren Sie nach Herzenslust mit unseren Gewürzen und Kräutern um Ihrer Erdbeermarmelade das gewisse Etwas zu geben!

 


<< zurück zu den GENUSSWELTEN