EHI Siegel Geprüft IT Recht Kanzlei 5% Rabatt bei Online Bestellung Genusshelfer-Initiative

0 Artikel 0,00 €


Beratung & Bestellung 0421 - 30 644 70

Cashewkerne gesund und schmackhaft

Cashewkerne werden allseits zu den Nüssen gezählt, gehören jedoch streng genommen zu den Steinfrüchten. Sie werden vom Cashewbaum gewonnen, der als immergrünes Gewächs insbesondere in Südamerika, aber auch in Ostafrika und Asien beheimatet ist. Eng verwandt ist der Cashewbaum mit dem Mangobaum.

Cashewkerne hängen an den Cashew-Äpfeln, aus denen in den Herkunftsländern auch Saft und Konfitüre gewonnen werden. Das Gewinnen der Kerne ist aufwendig, besitzen sie doch eine sehr harte Schale, die erst einmal geknackt werden muss. Die Kerne werden nach dem Herausschälen zunächst geröstet, die braune Samenhaut wird entfernt. Ernten lassen sich die Cashewkerne das ganze Jahr über. Hierzulande sind sie sehr beliebt, gelten die Cashewkerne als gesund und besonders schmackhaft in vielerlei Gerichten.

 

Cashewkerne gesund: Ein wertvoller Mineralstofflieferant

Cashewkerne sind gesund, und das aus mehreren Gründen: So etwa zählen sie mit nur 42 Gramm Fett auf 100 Gramm zu den fettarmen Nüssen und lassen sich in eine gesunde, fettarme Ernährung gut einbinden. Besonders jedoch das Tryptophan macht Cashewkerne gesund und wertvoll. Cashewkerne sollen, ähnlich wie Schokolade, glücklich machen.

Die gesunden Cashewkerne lassen sich als Snack zwischendurch genießen, können jedoch auch in vielen Gerichten als leckere Zutat verwendet werden. So etwa ersetzen fettarme Cashewkerne im Pesto die Pinienkerne und verleihen der Pastasauce eine besondere Note. Auch in Reisgerichten, in Salaten oder als Beigabe zu Gemüse und Fisch kommen Cashewkerne gut zur Geltung und punkten überall mit ihrem milden und doch nussigen Geschmack. Besonders gut passen Cashewkerne zu asiatischen Gerichten und lassen sich etwa im Wok mit anrösten.